Zur Gegenwart einer vergangenen Erinnerungskultur (seit 2011)

Fotografien/Text
Serie

Fine Art-Prints
Maße: 35cm x 105cm; 52cm x 70cm; 35cm x 157cm

Zur Gegenwart einer vergangenen Erinnerungskultur befasst sich mit DDR-Gedenkstätten, die dem Themenfeld 'Arbeiterbewegung, Antifaschismus, Widerstandskampf' gewidmet sind. Auskunft über derartige Mahnmale, die in Ostdeutschland einst flächendeckend, bis hinein in kleine Städte und Dörfer, errichtet wurden, erhielt ich durch eine Veröffentlichung der Denkmalschutzbehörde der DDR aus dem Jahr 1974, das Buch “Gedenkstätten” (Urania-Verlag, Leipzig). In mehreren Exkursionen durch Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern habe ich die in dem Buch beschriebenen Denkmale aufgesucht und die Orte in ihrem heutigen Zustand fotografisch festgehalten. Im Vordergrund standen dabei nicht die großen und bekannten Gedenkstätten, sondern die kleinen, eher unscheinbaren Denkmale, die in der DDR zahlreich vorhanden waren. Ihr heute sichtbarer Zustand reicht von der Erneuerung und den Spuren persönlicher Pflege bis zur Verwahrlosung und Entfernung von Mahnmalen. In Form von Text-Bild-Collagen stehen die beschreibenden Texte des Buches (Beschreibungen der Mahnmale, sowie der Geschehnisse, die zu deren Errichtung führten) den fotografischen Aufnahmen der Orte gegenüber.

Anlässlich der Präsentation der Arbeit in Berlin, fand begleitend zur Ausstellung ein Performance – Spaziergang statt (Konzept: Anja Majer/Regina Weiss/Karolin Needelmann, mit: Doreen Kutzke, Thomas Martius, Anna Schmidt, Ute Waldhausen). Die ausgewählte Route führte entlang der Karl-Marx-Allee zum Platz der vereinten Nationen, an dem sich bis 1991 ein Lenin-Denkmal des russischen Bildhauers Nikolai Tomski befand.

Während des Gehens wurden von vier Performern Texte unterschiedlicher Autoren verlesen, in denen der abgeschrittene Weg aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten besprochen wurde. Die sichtbare bauliche Umgebung wurde auf diese Weise mit den historischen Dimensionen der Stadt, ihren gesellschaftlichen Brüchen und Veränderungen kontrastiert.









Ausstellungsansicht und Performance – Spaziergang: “Lieber Anton, lieber Ernst – Zur Gegenwart von Denkmälern der DDR”, Kommunale Galerie alte Feuerwache, Berlin, 2014